Portal de Canarias

Kanarische Inseln El Hierro

Die Kanaren

El Hierro

La Palma La Gomera

La Palma

La Gomera

Teneriffa Gran Canaria

Teneriffa

Gran Canaria

Fuerteventura Lanzarote

Fuerteventura

Lanzarote

Impressum

 

All Inclusive Kanaren Reise

All Inclusive Kanaren

 

Aktuelle Nachrichten aus dem Loro Parque

Infos, News und Pressetexte 2007

vgl. auch aktuelle Informationen aus 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014

Geburtstag 35 Jahre Loro ParqueLoro Parque – 35 Geburtstag!!! Am 17.12.2007 feierte der weltweit bekannte Park auf Teneriffa seinen 35 Geburtsag. Seit seiner Gründung am 17.12.1972 haben über 34 Millionen Besucher das Areal des Zoos bewundert. Zur Feier geladen waren zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Naturwissenschaft und Wirtschaft. Mit dabei waren auch der kanarische Regierungspräsident Paulino Rivero, der Präsident der Teneriffa-Inselverwaltung (Cabildo) Richardo Melchior und die Bürgemeisterin von Puerto de la Cruz Lola Padrón. Für die musikalische Überraschung sorgte die frühere Boney M Sängerin Ann Peters, die 2 Lieder, darunter auch „Amazing Grace,“ mit und ohne instrumentale Begleitung vortrug.   HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!! vor der Festrede im Loro Parque

03.12.07 - Radsport Team Loro Parque: Eine überaus erfolgreiche Saison. Letztes Wochenende beendete der Radsport Verein Loro Parque die überaus erfolgreiche Saison. Anlässlich dieses Ereignisses versammelte sich die groβe „Familie“ im Park, welcher auch der Hauptsponsor des meist ausgezeichneten Clubs auf Teneriffa ist. Der VIP-Tisch wurde aus Juan Marrero, Präsident der Federación Insular de Ciclismo von Teneriffa; Inge Feier, Direktorin für Presse- und Öffentlichkeits-arbeit des Loro Parque; Humberto Velázquez, Sportdirektor und Adriano Cordovés, Präsident, gebildet. Während der Saison gelang es dem Team Loro Parque viele Erfolge zu erreichen. „In Rad TEAM Loro Parqueder Vorsaison haben wir uns als Ziel den „Gran Premio Cabildo Insular“, die Inselrundfahrt und die Eröffnung einer Radsportschule gesetzt. Letzendlich wurde Lolo de León Sieger des „Gran Premio Cabildo“; Jacob Reyes gelang es mit dem weiβem Trikot bester Kanarier in der Inselrundfahrt zu werden und die Schule ist Wirklichkeit geworden“, verkündete Cordovés. Mit viel Emotion meinte Cordovés das der wichtigste Sieg des Club aber sei die Genesung einer seiner Radsportler, Raúl del Castillo. „Ein schwerer Unfall kostete ihm fast das Leben, aber zum Glück vernahm alles ein positives Ende und er überlebte; dieses war ein wahrer Triumpf“, stellte er fest und unterdessen spendeten die zahlreich erschienenden Gäste den wohlverdienten Applaus. „Am Ende der Saison sprechen wir immer gewissen Personen des Radsports unsere Anerkennung aus. In diesem Jahr möchten wir diese Agustín Arias erweisen, der dieses Jahr sein 30-jähriges Jubiläum als Sport-Reporter feiert“, verkündete Velázquez. Die Veranstaltung wurde mit dem „Familienfoto“ und einem, vom Loro Parque organisierten, Cocktail beendet.

26.11.07 - Hardy Krüger Jr. wird Botschafter der Loro Parque Fundación. Anlässlich der Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm der erfolgreichen Serie „Forsthaus Falkenau“ auf Teneriffa und im Loro Parque wurde der Schauspieler Hardy Krüger Jr. zum Botschafter der Loro Parque Stiftung neben anderen Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien ernannt. Hardy Krüger im Loro ParqueSchon während der Dreharbeiten im Park überzeugte sich der im Umweltschutz aktive Darsteller von den exzellenten Bedingungen in denen die Tiere hier leben. Aber besonders die Stiftung des Loro Parque mit ihren zahlreichen Projekten zum Schutz der Artenvielfalt beeindruckten ihn sehr. Er ist sozial sehr engagiert und u.a. Mitglied der Naturallianz CBDCOP9, die sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt einsetzt, NABU Wolfspate und kämpft als UNICEF-Botschafter gegen Kinderprostitution. Da er ein wahrer „Tiernarr“ ist, lag es ihm besonders am Herzen die Loro Parque Fundacion von nun an als Botschafter zu vertreten. Hardy Krüger jr. wurde 1968 in Lugano, Schweiz geboren und kurz nach seiner Geburt zog es seine Familie nach Tansania, Afrika wo sie auf einer Farm lebte, die u.a. als Kulisse für den Krüger-Film „Hatari“ gedient hatte. 1989 nahm er Schauspielunterricht in Los Angeles und startete 2 Jahre darauf seine Karriere in Deutschland  mit der ARD-Serie „Nicht von schlechten Eltern“. Mittlerweile übernahm er bereits mehrere Hauptrollen in verschiedenen nationalen und internationalen Produktionen und ist derzeit der Förster der Serie „Forsthaus Falkenau“.

 

Der Park wurde als Haupthandlungsort für den Spielfilm der erfolgreichen Serie „Forsthaus Falkenau“ ausgewählt. Die Serie hat eine Zuschauerquote von mehr als 7 Millionen Personen, die diese bereits seit 17 Jahren verfolgen. Die Dreharbeiten zum Fernsehfilm starteten vergangenen Montag, dem 22. Oktober, und belaufen sich auf einen Monat. Für die Realisierung des Projekts reiste das Produktionsteam mit 70 Personen nach Teneriffa, unter ihnen Schauspieler, Produzenten und Techniker. „Der Forsthaus Falkenau-Film“ wird am 2. Januar 2008 um 20:15 im ZDF ausgestrahlt werden. Auch Frauenschwarm Hardy Krüger Jr., der den Förster in der Serie „Forsthaus Falkenau“ spielt, welche sich mittlerweile in der 19. Staffel befindet, fehlte nicht. Vor allem geht es um Liebe und Intrigen doch auch die Landschaft Teneriffas und Tiere spielen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wurde der Loro Parque, mit seiner schönen Anlage und der Tierklinik, als einer der Hauptkulissen auserwählt. Erwähnenswert ist auch die Verwendung von sage und schreibe 340m Kabel, das alleine in einem Raum verlegt wurde, um die Dreharbeiten zu verwirklichen. Die Produktion wurde in Zusammenarbeit des „Cabildo von Teneriffa“, „Turismo de Tenerife“, der „Film Comisión“ und der „Comisión de Promoción“ von Puerto de la Cruz und La Orotava ermöglicht.

09.11.07 - Dreharbeiten auf Teneriffa - Loro Parque als Hauptkulisse des Fernsehfilms „Forsthaus Falkenau“ - Sendetermin ist der 2. Januar 2008 im ZDF. Loro Parque wurde als Haupthandlungsort für den Spielfilm der erfolgreichen Serie „Forsthaus Falkenau“ ausgewählt. Die Serie hat eine Zuschauerquote von mehr als 7 Millionen Personen, die diese bereits seit 17 Jahren verfolgen. Die Dreharbeiten zum Fernsehfilm starteten vergangenen Montag, dem 22. OktobForsthaus Falkenau im Loro Parqueer, und belaufen sich auf einen Monat. Für die Realisierung des Projekts reiste das Produktionsteam mit 70 Personen nach Teneriffa, unter ihnen Schauspieler, Produzenten und Techniker. „Der Forsthaus Falkenau-Film“ wird am 2. Januar 2008 um 20:15 im ZDF ausgestrahlt werden. Auch Frauenschwarm Hardy Krüger Jr., der den Förster in der Serie „Forsthaus Falkenau“ spielt, welche sich mittlerweile in der 19. Staffel befindet, fehlte nicht. Vor allem geht es um Liebe und Intrigen doch auch die Landschaft Teneriffas und Tiere spielen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wurde der Loro Parque, mit seiner schönen Anlage und der Tierklinik, als einer der Hauptkulissen auserwählt. Erwähnenswert ist auch die Verwendung von sage und schreibe 340m Kabel, das alleine in einem Raum verlegt wurde, um die Dreharbeiten zu verwirklichen. Die Produktion wurde in Zusammenarbeit des „Cabildo von Teneriffa“, „Turismo de Tenerife“, der „Film Comisión“ und der „Comisión de Promoción“ von Puerto de la Cruz und La Orotava ermöglicht.

08.10.07 - „OrcaOcean“ Trainerin auf dem Weg der Besserung. Die „Orca Ocean“ Trainerin des Loro Parque befindet sich auf dem Weg der Genesung, nachdem sie letzten Samstag, während einer der täglichen Spiel- bzw. Trainingseinheit, einen beClaudia Vollhardt im Loro Parquedauerlichen Unfall erlitt. Claudia Vollhardt geht es schon wesentlich besser und die Unterstützung ihrer Freunde und Arbeitskollegen helfen ihr Mut und Kraft für ihre Genesung zu schöpfen. Loro Parque bedankt sich herzlich bei allen Mitarbeitern der Unversitätsklinik von Teneriffa, die Claudia bestens versorgen. Der Vorfall passierte letzten Samstag in einen der „Orca Ocean“ Pools als Tekoa, das sieben-jährige Männchen, seine täglichen Übungen mit seiner Trainerin durchführte. Im Laufe des Trainings im Wasser passierte das Unglück. Er stieβ mit ihr zusammen, so dass Claudia Quetschungen und einen gebrochenen Arm davon trug. Die anwesenden Trainer eilten ihr sofort zur Hilfe und verständigten den Notruf, welcher sie in die Universitätsklinik von Teneriffa brachte, wo sie umgehend klinisch versorgt und operiert wurde. Um Teil des Orca Trainer Teams zu werden, sind hohe professionelle Anforderungen notwendig. Claudia wird diesen als Meeresbiologin und mit Diplom-Titel vom Australianischen Institut für Meereskunde auf jeden Fall mehr als gerecht. Die Vorstellungen des Parkes sind nicht durch diesen Vorfall beeinträchtigt und die vier Orcas nehmen wie gewohnt zusammen an ihren täglichen Trainingseinheiten teil.

03.10.07 - 60. Folge von VOX Sendungen „Menschen, Tiere und Doktoren“ im Loro Parque. Die beliebte Sendung „Menschen, Tiere und Doktoren“ hat sich mittlerweile zum zweiterfolgreichsten Format des Senders VOX entwickelt und dürfte damit in der wVOX im Loro Parqueerberelevanten Zielgruppe der Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren die erfolgreichste Tiersendung im deutschen Fernsehen sein. Das passt gut zum Loro Parque, der für viele seiner Besucher sicher der schönste Tierpark ist, den sie besucht haben. Immer wieder begeistert die Sendung ihre Zuschauer mit den faszinierenden „Geschichten“ aus dem Alltag des Parks. So wird in dieser Staffel z.B. ein Titi-Äffchen erwartet. Der Neuankömmling muss natürlich erst mal gründlich untersucht werden und in die Quarantänanlage bevor er zu seinen neuen Kameraden darf. Desweiteren führen die Tierärzte des Loro Parque u.a. eine Gastroskopie bei einem Humboldt Pinguin durch, machen einen „Body-Check“ bei den Orcas, Stock Control bei den frechen Keas und leeren den Kropf eines Papageien-Babys. Immer von Montags bis Freitags um 17:00 Uhr (16:00 Uhr Kanarischer Zeit) strahlt VOX diese beliebte Tiersendung aus. Das Foto zeigt den Loro Parque Kurator Matthias Reinschmidt und das Film-Team von VOX.

17.09.07 - Die Diät der Seelöwen des Loro ParqueDie meisten von Ihnen kennen sicherlich das leidige Problem mit den Pfunden. So müssen auch die Seelöwen im Loro Parque hin und wieder auf Diät gesetzt werden. Regelmäβig werden sie gewogen, um ihr Gewicht zu kontrollieren. Nicht nur die Menge an Fisch die verfüttert wird ist entscheidend, sondern auch Fütterung von Seelöwen im Loro Parquedie Art. Im Winter z.B. ist er fettreicher als im Sommer und so variiert auch der Fettgehalt den die Tiere zu sich nehmen, welches sich wiederum auf ihr Gewicht auswirkt. Da sie sehr sensibel sind und schnell unter Allergien leiden ist auch die Frische der Fische ausschlaggebend. So bewahren wir sie immer tiefgefroren auf, um eventuelle Bakterien abzutöten. Danach werden sie in verschiedenen Kühlanlagen nach und nach wieder aufgetaut, damit keine neue Keimbildung entsteht. Dieser Prozess dauert normalerweise 48 Stunden. Erst dann werden die Fische an die Seelöwen und andere fischfressenden Tiere verfüttert.

Um die Nährgehalte der Fische, die als Futter im Loro Parque verwendet werden, zu analysieren, unterzeichnete die Loro Parque Fundación einen Partnervertrag mit der Universität von Las Palmas de Gran Canaria zur Durchführung einer Studie. Dieses Forschungsprojekt wird mit einer der zwei Stipendien finanziert, die im letzten Zusammentreffen des wissenschaftlichen Kommitees der Loro Parque Fundación beschlossen, und vom Institut für Tiergesundheitswesen und Ernährungswissenschaften der o.g. Universität ausgeführt wurden. Zunächst werden die Qualitäts- und Nährgehaltsparameter der Fische die an Meeressäuger und andere fischfressende Spezies des Loro Parque, wie z.B. Pinguine, Papageientaucher, Haie, etc. verfüttert werden, untersucht. Im Laufe dieser Nachforschung kommt es zu einer detaillierten Analyse über die Qualitätsparameter des Fisches, wie z.B. die qualitative Zusammensetzung des Fisches in Hinsicht auf Fettsäuren oder die Präsenz von Nebenprodukten die als Resultat der Oxidationen der Peroxyden auftretenee. Solche profunden Analysen werden normalerweise im Umgang mit Meeressäugern nicht berücksichtigt.

13.09.07 - Radsport-Team Loro Parque: Sieger auf ganzer Linie Letzten Sonntag, dem 9. September 2007, fand das groβe Radsportfinale des „Gran Premio Cabildo de Tenerife“ statt. In dieser sechsten und letzten Etappe, in der Fahrer aus den Kategorien „Junior“, „Master“ und „Kadett“ antraten, wurde u.a. der Gesamtsieger in der Kategorie „Elite-Sub’ 23“ ermittelt. Die Radfahrer legten 60 km auf der Strecke zwischen La Laguna und Los Silos zurόck. Antonio Zamora gelang es zwar sich auf dieser Strecke durchzusetzen konnte aber dennoch nicht MaRadteam Loro Parquenuel de Leσn vom Team Loro Parque den Gesamtsieg in der Klasse „Elite-Sub’ 23“ streitig machen, welcher somit als der groβe Sieger des Cabildo Cups hervorging. Auch in den anderen Kategorien dominierte das Team Loro Parque Grupo Crevia mit fantastischen Ergebnissen: So gelang dem jungem Victor Garcνa ein unerwarteter Sieg, gefolgt von seinem Team-Kameraden Jorge Andrιs de Leon, in der Klasse „Junior“. Auch in der Kategorie „Master 30“ dominierte der Fahrer des Team Loro Parque, Adriano Cordovιs, der zudem auch den Gesamtsieg in seiner Klasse erlangte. Bei den „Veteranen 40“ konnte Josι Ramσn Hernαndez vom Loro Parque-Team einen ehrenvollen 2. Platz erriechen. Auf Grund dieser phδnomenalen Ergebnisse gelang es dem Team zudem Sieger in der Gesamtwertung zu werden. Im Anschluβ an diese Etappe fand die Siegerehrung statt, an der der Bόrgermeister von Los Silos, Santiago Martνn, begleitet vom Sportbeauftragten des Cabildo Insular de Tenerife, Dαmaso Arteaga, dem Sportbeauftragten der Gemeinde Los Silos, Michael Bazo und dem Prδsidenten der Federaciσn Insular de Ciclismo de Tenerife, Juan Marrero, teilnahmen. Bei einer vom Park gestifteten Tombola wurden zahlreiche Gewinne, u.a. Eintrittskarten in den Park, verlost. Mit dieser Geste bezweckte der Sponsor des erfolgreichen Radsport-Teams sich bei den treuen Fans des Loro Parque -Teams zu bedanken.

22.08.07 - Der Klon der Stars Im Loro Parque – Moreno Michael - Der Imitator Larry Martínez der weltweit bekannt ist als „Moreno Michael“ lieβ es sich nicht entgehen am 22. August, während seines Aufenthalts zu seiner Show auf Teneriffa, den Loro Parque zu besuchen. Besonders OrcaOcean galt seinem Interesse und war das erste “Highlight“ auf seinem Rundgang durch den Park. Den Durchbruch schaffte er 1989 in einer Imitations Show als er Michael Jackson nachahmte. Seitdem ist seine Karriere als Komediant nicht mehr zu bremsen und so ist er jetzt schon als einer der besten Imitatoren in Amerika bekannt. Celia Cruz, Enrique Iglesias und Bisbal sind eine seiner poluärsten Persönlichkeiten die er imitiert. Derzeit ist der „Showman“ schon im Madison Square Garden, Orlando, New York, Miami und so ziemlich allen Haupstädten von Latein-Amerika aufgetreten. Zudem ist er wöchentlich in einem venezolanischen Fernsehprogramm zusehen.

22.08.07 - Orca Team Kampagne erhielt mehr als 200 Bewerber. Während des Monats August führt der Loro Parque seine Orca Team Kampagne durch, welche zum Ziel hat einen neue/-n Trainer/-in für die Orcas zu finden. Diese erzeugte so groβes Aufsehen bei Jugendlichen auf den ganzen Kanaren, dass wir alleine in der ersten Woche mehr als 200 Lebensläufe von den verschiedenen Inseln erhielten. Nun wurden 21 Kandidaten ausgesucht, die an den Wasserprüfungen, die in den Tagen vom 23, 24 und 25. August in der OrcaOcean Anlage statt finden, teilnehmen werden. Diese 21 Finalisten werden u.a. unter Beweis stellen, dass sie über gute Schwimmkenntnisse verfügen, 12 m tief ohne jegliche Hilfsmitteln (Schwimmbrille, Flossen oder Blei) tauchen können und über die Glasbeschrenkungen des Orcabeckens springen können... Wer diese Herausforderungen überwindet, zieht automatisch ins Finale von Orca Team ein.

21.08.07 - Der 1. zweisprachige Workshop der Loro Parque Fundación. Bald ist es wieder soweit. Nachdem der letzte deutsche Workshop der Loro Parque Fundación, der im Mai stattfand, starken Zuspruch fand, haben wir beschlossen, dass wir unsere Papageienfreunde nicht lange warten lassen möchten. Und damit dieses Mal auch unsere internationalen Papageienfreunde nicht zu kurz kommen, wird er zum ersten Mal auf englischer und deutscher Sprache stattfinden. Voraussichtlicher Start: der 19. November 2007. Eine Woche lang werden die Teilnehmer von unseren Biologen, Veterinären und Gastsprechern vieles Neues rund um Papageienhaltung und -zucht lernen. Des Weiteren werden sie die einmalige Gelegenheit haben den Loro Parque, seinen Backstagebereich und seine Klink und die einzigartige Zuchtstation La Vera, die über den weltweit diversesten Papageienbestand verfügt, zu besuchen. Für diejenigen, die Interesse haben, bieten wir ein Workshop-Paket in Zusammenarbeit mit dem einzigartigen Hotel Botánico im Puerto de la Cruz und Hapag Lloyd-TUI an. In diesem mit inbegriffen ist der Flug, Transfer, Hotelaufenthalt, der Workshop und die Mitgliedschaft in der Loro Parque Fundación. Für nähere Informationen setzen Sie sich bitte mit der Verwaltung der Loro Parque Fundación in Verbindung (0034 922 373 841) oder Hapag Lloyd-TUI (0049 406 772 047).

Benefizgala 1997 Loro Parque

14.08.07 - DIE BENEFIZVERANSTALTUNG DER LOROPARQUE FUNDACIÓN ERZIELT 90.000€ FÜR UMWELTSCHUTZPROJEKTE. Am letzten Freitag wurde mit groβem Erfolg, in dem wunderschönen Garten des Hotel Botαnicos, die erste Benefizveranstaltung der Loro Parque Fundación gefeiert. Das berühmte Hotel von Puerto de la Cruz empfing 600 Gäste, unter denen bedeutende Namen aus der Geschäftswelt und Persönlichkeiten wie unter anderen Adαn Martνn, Pilar Parejo, Marisa Tejedor, Ricardo Melchior, Cristina Tavνo, sowie die neugewählte Bürgermeisterin von Puerto de la Cruz, Dolores Padrσn, hervor zu heben sind. Mehr als 30 akkreditierte Journalisten der nationalen sowie als auch der lokalen Medien wurden Zeugen einer unvergesslichen Nacht, bereichert von groβartigen Stimmen wie die von Ann Peters und Joe und von der Schönheit des Ballettes von „Cress del Olmo“ und der Salsa Tanzgruppe, sowie als auch der Rhythmen der „Combo Latino“ und der „Maquinaria Band“. Nach dem Abendessen lieβ der Moderator des Events, Roberto Herrera, die Benefiz-Tombola einleiten. Der erste Preis, ein Volkswagen Polo, der groβzügigerweise von der Firma Cuatromociσn gespendet wurde, ging an Frau Julia Rementerνa Lσpez, Lehrerin der Luther-King Schule im Süden Teneriffas. Aber dies war nicht der einzige Preis von hohem Wert. Ein Ring des bekannten Juweliers Vasari, interessante Reisen und Aufenthalte in Luxus Hotels zählten zu den Hauptgewinnen.

Der Erfolg dieses Festes ist zum groβten Teil der Verdienst der Mitarbeiter und Lieferanten des Loro Parques, des Hotel Botαnicos und des Siam Parks. Dank ihrer Unterstützung machten sie es möglich, dass dieses Event es geschafft hat 90.000€, inklusive einer sagenhaften anonymen Spende von 25.000€, zu erzielen.

Zudem verdankt die Loro Parque Fundación der Unterstützung ihrer Sponsoren, Mitgliedern und Freunden und vor allem dem Loro Parque, der mit einer enormen Groβzügigkeit alle Betriebskosten deckt, dass sie ihre Mission erfüllen kann. Durch diese werden 100% des Erlöses der Wohltätigkeitsgala an Projekte die den Naturschutz unterstützen gestiftet.

Eines dieser Projekte wird das zu Erhaltung des rätselhaften Barbazul Aras sein, welcher zum ersten Mal in der Natur in Bolivien im Jahre 1992 entdeckt wurde. Im Jahr 2000 wurde die komplette Bevölkerung auf weniger als 50 Exemplare geschätzt. Nun, sieben Jahre später, aufgrund der Aktivitäten des Projekts, konnte sie auf 250 Exemplare vermehrt werden.

Da die kanarischen Insel eine enge Beziehung mit Venezuela pflegen, liegt es auf der Hand, dass die Fundación auch ein Projekt in diesem Land hat. Auf der Insel Margarita befinden sich 2 Arten die kurz vor dem Aussterben bedroht sind, der margaritanische Cotorra und der Ñángaro. Die Fundación machte den illegalen Handel von Papageien eine Kampfansage, indem sie die negativen Effekte erklärt, die ein möglicher Verlust einer Ressource für den Ökotourismus einer touristischen Insel hätte, und will somit eine überalterte Tradition brechen.

Das Projekt, „Gemeinsam für die Entwicklung“, welches von der Regierung der Kanaren gefördert wird, brachte vor einigen Tagen verschiedene Schulen der Kanaren mit denen der Insel Margarita zusammen, um ihre Ideen über die Entwicklung, Umwelt, Nachhaltigkeit und Kooperation auszutauschen. Auch dieses Projekt wird von den, aus der Wohltätigkeitsveranstaltung stammenden, Geldern unterstützt werden. Auch die nächste Benefizveranstaltung, das Sommerfest zu Gunsten der Loro Parque Stiftung, ist schon geplant und soll am Freitag den 20. Juni 2008 statt finden. Foto oben: Herr Kiessling umgeben von seinen Freunden, unter denen sich Ricardo Melchior, Lorenzo Olarte, Cristina Tavío und Dolres Padrón befinden.

07.08.07 – Neuer Orca Trainer gesucht! Von heute an und im Laufe der nächsten 4 Wochen startet der Loro Parque seine Kampagne „Orca Team“, die einen neuen Orca Trainer für Orca Ocean aussuchen wird. Orca Trainer ist kein Beruf, den man in der Universität oder in einer Berufsausbildung erlernen kann und es ist der Traum von vielen Jugendlichen, aber nur wenige, previligierte haben die Chance ihn Wirklichkeit werden zu lassen. Das momentane Team setzt sich aus 11 Trainern zusammen, unter ihnen 3 Frauen, die die 4 Orcas des Loro Parque, zwei Weibchen und zwei Männchen, rund um die Uhr betreuen. Sie widmen ihr Leben um diese faszinierenden Tiere zu pflegen und zu erziehen. Ihr Aufgabengebiet umfasst z.B. Tätigkeiten wie die Futterzubereitung, die Reingung der Instalationen, Training und Perfektionierung der Vorstellungen,Überwachung ihrer physischen und emotionalen Gesundheit, Durchführung von Investigationen bezüglich ihres Verhaltens, Beschäftigung mit Spielen und Aufgaben, damit sie aktiv bleiben,...kurzum sie kümmern sich darum, dass Kohana, Tekoa, Keto und Skyla glücklich sind in ihrem Zuhause, dem Loro Parque. Ein guter Orca Trainer sollte ein ausgezeichneter Schwimmer und volljährig sein. Zudem sollte er über einen Tauchschein verfügen und Englischkenntnisse besitzen. Aber vor allem sollte er die Tiere aus ganzem Herzen liebem und viel Motivation zum Lernen mitbringen. Die Kampagne „Orca Team“ wird in 3 Schritten durchgeführt: Auswahl der 20 Lebensläufe; Auswahl der 4 Finalisten durch Schwimm- und Tauchtests; Auswahl des Gewinners durch ein persöliches Interview. „Orca Team“, ein erreichbarer Traum, eine überwindbare Herausforderung, ein Welt zu entdecken... Interessente müssen nur ihren Lebenslauf an: personal@loroparque schicken.

03.08.07 - Fiesta del Mar – Ein Projekt zur Umweltsensibilierung. Am 28 und 29.07. 2007 fand das Projekt “Fiesta del Mar” statt, mit dem der neue Ausschuβ fόr Umwelt der Stadtverwaltung von Puerto de la Cruz die Säuberung des Hafens und die Sensibilisierung für die Umwelt, anhand von Reden und Ausstellungen, bezweckte. Auch die Loro Parque Fundación beteiligte sich an diesem Vorhaben mit einem Stand zum Thema „Jahr des Delfins“, an dem sich Groβ- und Klein z.B. mittels Touchscreens über die Loro Parque Fundación und dem Jahr des Fiesta del Mar Loro ParqueDelfins informieren konnten. Eine Gruppe von Freiwilligen, darunter auch der Loro Parque und die Surfschule „Waikiki-El Potaje“, halfen bei der Säuberung des Hafenbeckens von Puerto de la Cruz und waren erstaunt, dass sie ingesamt ca. 200 kg Müll zusammentragen konnten. Vor allem Flaschen, Getränkedosen, Eisen und Blei zählten zu den „Fundstücken“ der Taucher. Am Folgetag bewaffneten sie sich mit Tauchausrüstung und Messern und machten sich, vor der Bucht vom Bollullo Strand, daran den „Diadem Seeigel“ zu entfernen, welcher hier auf den Kanaren ein wahre Plage darstellt. Sämtliche Felsen sind mittlerweile von ihnen bevölkert und ihr unersättlicher Appetit auf Algen zerstört das natürliche Ökosystem, da sie nicht genügend Futter für andere pflanzenfressende Fische übrig lassen. Dies hat zu Folge, das die Fische, die über ihnen in der Nahrungskette stehen, auch kein Futter finden. Groβe Auswirkung hat die Futterarmut aber auch auf die Fischerei, die letzendlich mit weniger Fang rechnen muβ. Noch ist noch nicht klargestellt, warum es zu dieser Übervölkerung des „Diadem Seeigels“ gekommen ist. Ein möglicher Grund könnte die Überfischung sein. Es gibt schon verschiedene Projekte, die in gewissen Zonen die Fischerei verbieten, um herauszufinden, inwiefern sie das Verhalten der Seeigel beeinfluβt und ob sie sich weiter in diesem Ausmaβ reproduzieren. Lässt zu hoffen, das diese Projekte Erfolg haben. Die Loro Parque Fundación hat jedenfalls vor, dieser Plage ein Ende zu setzten und plant derzeit weitere Tauchgänge zur Vernichtung des „Diadem Seeigels“. Das Foto zeigt einen Freiwilligen des Loro Parque beim „Diadem Seeigel“ entfernen.

27.07.07 – Brutsaison bei den Loris. Nachdem nun ein europäischer Importstopp für aus der Natur entnommene Papageien durchgesetzt wurde, müssen sich die Züchter gerade von seltener gehaltenen Papageienarten, auch wenn diese bisher relativ wenig Beachtung fanden, dringend um Nachzuchten bemühen, damit die Bestände in Menschenobhut langfristig gehalten werden können und keine Arten- und Unterarten verloren gehen. Gerade im Bereich der Loris sieht es für viele Arten sehr kritisch aus und die Gefahr ist sehr groβ, dass wir in ein Paar Jahren einige Arten nicht mehr in den Volieren der Züchter oder Zoos vorfinden können. Zur ZeiPapagei Loro Parquet ist die Brutsaison in der Loro Parque Fundación in vollem Gange und es konnten schon über 500 junge Papageien beringt werden. Nach längerer Zuchtpause sind auch wieder zwei kleine Kardinalloris (Chalcopsitta cardinalis) unter den Beringten. Weitere bedeutende Lorinachzuchten sind derzeit zwei Schimmerloris (Chalcopsitta sintillata), zwei Apoloris (Trichoglossus johnstoniae), zwei Rotnackenloris (Trichoglossus haematodus rubritorquis) sowie zwei Smaragd-Gualoris (Neopsittacus pullicauda). Erstmalig ist in der Loro Parque Fundación ein kleiner Fergusson-Schwarzsteiβlori (Lorius hypoinochrous devittatus) geschlüpft. Nachdem ein paar dieser Vögel im letzten Jahr erstmals zur Eiablage geschritten waren, die Eier sich aber als unbefruchtet herausgestellt hatten, waren die Eier im diesem Jahr befruchtet. Leider sind diese abgestorben. Das Weibchen legte ein zweites Mal und wir legten die Eier einem erfahrenen Paar Frauenloris (Lorius lory) unter. Hier schlüpfte nun auch das Jungtier, das bisher von den Ersatzeltern problemlos groβgezogen wird. Erfreulich ist auch die Entwicklung bei unseren Diademloris (Eos histrio). Nach längerer Zuchtpause gelang es uns im letztem Jahr vier Jungtiere aus drei verschiedenen Verpaarungen auf die Stange zu bringen. Auch in diesem Jahr scheint sich der positive Trend in der Bestandentwicklung dieser Art fortzusetzen, denn es konnten schon die ersten beiden Jungtiere beringt werden. Das Foto zeigt einen erwachsenen Diademloris (Eos histrio) beim Pollen essen.

Loro Parque Lear Ara13.07.07 - Sensationelle europäische Erstzucht des Lear-Aras in der Loro Parque Fundacion auf Teneriffa. Am Montag, den 14. Mai war es endlich soweit. Langes Bangen und Warten hatte ein Ende. Unter den wärmespendenden Federn seiner Adoptiveltern, einem in der Jungtieraufzucht erfahrenen Paar Dunkelrote Aras (Ara chloroptera) schlüpfte erstmals in Europa ein junger Lear-Ara (Anodorhynchus leari). Der nur 20 g schwere Jungvogel wurde sofort, wie ein eigenes Jungtier, von den Ersatzeltern angenommen und wird seither bestens versorgt und gedeiht prächtig. Nun im Alter von 7 Wochen wird es Zeit ihn auch der Öffentlichkeit vorzustellen, was leider derzeit nur in Form von Fotos möglich ist, da das Aufzuchtgeschäft der pflichtbewusten Ersatzeltern nicht gestört werden darf. Inzwischen ist der Kleine Lear-Ara mit Namen „Edward“ schon 962 g schwer und hat damit sein Schlupfgewicht innerhalb von sieben Wochen verachtundvierzigfacht. Beim nur wenige Minuten dauernden Fototermin, nach drei Wochen, wurde der wertvolle Jungvogel auch gleich mit einem geschlossenen Fußring beringt, um ihn für die Zukunft unveränderlich zu kennzeichnen. Danach kam der kleine Edward gleich wieder zurück in die schützende Nisthöhle, wo die Pflegeeltern schon ungeduldig warteten. Bis der kleine Lear-Ara flügge werden und seine schützende Nisthöhle verlassenLear Ara Loro Parque wird, werden noch weitere sieben bis acht Wochen vergehen. Bis dahin bleibt der sensationelle Nachwuchs nur den kontrollierenden Blicken des Pflegepersonals vorbehalten. Die Loro Parque Fundacion bekam im November 2006 von der brasilianischen Naturschutzbehörde IBAMA im Rahmen des internationalen Zuchtprogramms für den Lear-Ara zwei Paare dieser seltenen Papageienart zu Zuchtzwecken zur Verfügung gestellt. Nur 43 Tiere, meist von den Behörden aus dem illegalen Handel beschlagnahmt, sind im offiziellen Zuchtbuch für diese in der Natur vom Aussterben bedrohte Tierart verzeichnet und damit in Menschenobhut vorhanden. Die meisten davon leben in zoologischen Einrichtungen in Brasilien. Nachdem in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in den USA die erste Zucht gelang, wurde im letzten Jahr bei Scheich Al Tani im Wüstenstaat Katar die zweite Zucht eines Jungvogels bekannt. Die Loro Parque Fundacion, die weltweit mit 350 verschiedenen Papageienarten und -unterarten die artenreichste Papageienkollektion besitzt und die intensive Bemühungen zum Erhalt bedrohter Papageienarten betreibt, hat durch ihre zahlreichen Zuchterfolge unter anderem beim in der Natur bereits ausgestorbenen Spix-Ara (Cyanopsitta spixii), das Vertrauen der brasilianischen Naturschutzbehörde erworben und war deshalb auch ausgewählt worden, um beim Aufbau einer genetischen Reserve des Lear-Aras in Menschenobhut mitzuhelfen. Damit wurden erstmals legal aus Brasilien Lear-Aras aus dem Zoo Sao Paulo in eine Institution außerhalb Brasiliens gegeben. Dass sich dann der Erfolg im Zuchtzentrum auf Teneriffa so schnell eingestellt hatte, ist sicherlich unter anderem den günstigen Umweltbedingungen zu verdanken. Neben den optimalen klimatischen Bedingungen wurden den Lear-Aras in ihre Flugvolieren künstliche Felsenkliffs mit Höhlen gebaut, wie sie von den Tieren auch in der Natur als Nistplätze genutzt werden. Diese wurden von den Papageien sofort angenommen und dienten auch als Nestplatz. Da das erste gelegte Ei leider kaputt im Nest gefunden wurde, wurde das zweite Ei sofort nach dem Legen entfernt. Auch dieses wies ein kleines Loch in der Kalkschale auf, welches aber mit Klebstoff repariert werden konnte, so dass einer normalen Entwicklung nichts im Wege stand. Als erfahrene Ersatzeltern wurde ein Dunkelrotes Arapaar ausgewählt, weil es sich auch schon in der Aufzucht der ebenfalls blauen Hyazintharas (Anodorhynchus hyacinthinus) als Adoptiveltern bestens bewährt hatte. Die Loro Parque Fundacion ist weltweit die Organisation, die sich am intensivsten für den Erhalt bedrohter Papageien in ihren natürlichen Lebensräumen einsetzt. So wurden in den letzten Jahren weit über sechs Millionen Dollar in über 20 Papageien-Schutzprojekte investiert. Unter anderem auch in das Projekt zur Erhaltung des Lear-Aras in seinem ursprünglichen Habitat, der brasilianischen Caatinga. Inzwischen konnte sich der Freilandbestand, der erst im Jahr 1978 überhaupt entdeckt worden war, von unter hundert Tieren auf über 650 Tiere wieder erholen. Dies sind sehr erfreuliche Zeichen im weltweiten Kampf gegen den vollständigen Verlust von Tierarten auf unserem Planeten. Der sensationelle Schlupf des ersten kleinen Lear-Aras in der Loro Parque Fundacion auf Teneriffa, gibt Anlass auf Hoffnung auf weitere Nachzuchten und die Aussicht, dass diese Papageienart langfristig gerettet werden kann.

03-07.07. Loro Parque – Eintrittskarten über Internet. Qualität und Service wird bei Loro Parque gross geschrieben. Um unseren Besuchern den Kauf der Eintrittskarten zu erleichtern, bieten wir die Möglichkeit an diese on-line zu erwerben. Dieser Erwerb kann von jedem Computer mit Internetanschluss 24 Stunden am Tag getätigt werden. Einfach zu unserer Website www.loroparque.com gehen und dort auf der Anfangsseite “online tickets” anklicken. Von nun an den Anweisungen folgen – und auf einfache, sichere und schnelle Art erwerben Sie Ihre Eintrittskarten für den Park. Die Sprachauswahl für den Internetkauf ist  auf Deutsch, Englisch und Spanisch verfügbar und der Ablauf wird auf einem abgesicherten Server durchgeführt. Durch den Internetkauf sparen die Besucher des Loro Parque Zeit und können dadurch länger die Attraktionen des Parkes geniessen.

06.06.07 - Loro Parque Fundación aktualisiert seine Empfehlungen zum Halten von Hauspapageien. Die Loro Parque Fundación möchte, dass alle Papageien auf dieser Welt eine angemessene Behandlung erhalten und unter artgerechten Bedingungen leben. Sie hat vor kurzem ihre Empfehlungen zum Halten eines Heimpapageien aktualisiert und präsentiert hier eine verkürzte Version (die komplette Version ist über www.loroparque-fundacion.org erhältlich oder schreiben Sie die LPF an).

Papagei Loro Parque AufzuchtReizvoll und verlangend: Jegliche Art von Haustieren braucht Pflege, besonders aber die Heimpapageien. Papageien sind intelligente Vögel und können eine intensive Freundschaft und Zuneigung zu ihren Besitzern aufbauen. Jeder, der sich dazu entscheidet, einen Heimpapageien anzuschaffen, sollte dazu bereit sein eine grosse Verantwortung auf sich zu nehmen.

Ihr Haustier – der Gesandte der Papageien: Wenn Sie sich einen Heimpapageien anschaffen möchten, so stellen Sie bitte sicher, dass Sie alles nur Mögliche darüber herausgefunden haben, wie man diese Art von Papagei im Käfig halten sollte und wie sie im Freien lebt. Einige Papageien, die gezüchtet und zum Verkauf als Haustiere angeboten werden, sind vom Aussterben bedrohte Wildspezies. Diese Arten von Papageien empfehlen wir nicht als Haustiere, es sei denn, Sie sind ein äusserst verantwortlicher Vogelzüchter. Kaufen Sie sich einen gezüchteten Papageien, da diese sehr viel bessere und freundlichere Haustiere sind als die aus der Natur gefangenen wilden. Als Gegenleistung für die Freude, die Ihr Papagei Ihnen bereiten wird, helfen Sie unsere Papageien und die in der Wildnis zu schützen – spenden Sie oder treten Sie der Loro Parque Fundación bei.

Ein gesunder Start: Suchen Sie sich einen gesunden Papageien. Sie sollten stets Papageien auswählen, die aus verlässlichen Quellen stammen, wo regelmässige Gesundheitskontrollen und Krankheitstests durchgeführt werden, so wie in der Loro Parque Fundación.

Welche Art von Zuhause für Ihren Papageien? Geräumig: Die Loro Parque Fundación ist gegen die Haltung von Heimpapageien in kleinen Käfigen. Der Käfig muss so geräumig wie möglich sein. Denken Sie gut darüber nach, wenn Sie sich einen grösseren Papageien anschaffen möchten. Falls Sie einen Raum allein für den Vogel zum sicheren Herumfliegen aufbringen können – desto besser. Die Loro Parque Fundación rät vom Eingriff in das Gefieder des Tieres ab (z. B. das Schneiden der Flügelfedern).

Der richtige Käfig: Ein angemessener Käfig ist in einem richtigen Zuhause von bedeutender Wichtigkeit. Ein Heimpapagei wird den Käfig wie sein eigenes Territorium behandeln – eine sichere Schutzstätte. Er sollte geräumig sein und ein simples Design haben, welches einfach zum Saubermachen und Instandhalten ist. Wichtig: Stellen Sie den gut vorbereiteten Käfig an seinem vorgesehenen Platz bevor Sie den Papageien in sein neues Zuhause bringen. Sie sollten ebenso herausfinden, ob in Ihrem Land Gesetze über die Masse der Käfige für Hausvögel existieren. Stellen Sie sicher, dass Ihr Papagei sich in einem guten Abstand zum Boden positionieren kann.

Ein geeigneter Ort: Der Käfig sollte an einem geeigneten Ort plaziert werden. Die Aufstellung an natürlichem Licht ist gut, plazieren Sie den Käfig dennoch niemals im direkten Sonnenlicht. Vermeiden Sie Orte, an denen es zieht, eine gute Ventilation ist jedoch notwendig. Papageien sind chemischen Dämpfen und Gerüchen gegenüber sehr empfindlich.

Ein Vogelhaus: Die Loro Parque Fundación kann Ihnen ohne Einschränkung den Vorteil eines Vogelhauses im Hause oder ausserhalb (geschützt) empfehlen. Dieses würde Ihrem Vogel einen hohen Lebensstandard erlauben.

Geschniegelt und Gebügelt: Halten Sie die Umgebung Ihres Papageis sauber. Tägliches Reinigen beugt der Ansammlung von organischen Substanzen vor, welche höchst schädliche Mikrosubstanzen für Ihren Papageien beherbergen können. Stellen Sie sicher, dass nichts Schädliches in den Käfig fallen kann.

Noch sicherer: Vergewissern Sie sich, dass die Tür eines jeden Käfigs oder Vogelhauses sicher ist. Wenn Ihr Papagei in einem Raum ist, sollten Sie die Fenster markieren oder bedecken und darauf achten, dass er nicht aus dem Raum oder dem Vogelhaus herausfliegen kann. Passen Sie auf, dass Ihr Papagei sich nicht an Orten verliert, an denen sich andere Tiere befinden, eingenommen andere Haustiere, die ihn verletzen oder töten könnten. Halten Sie alles von ihm fern, was für den Papageien giftig sein könnte. Da Papageien gestohlen werden können, treffen Sie alle nötigen Vorkehrungen, um dies zu vermeiden. Papageien haben kräftige Schnäbel, mit denen sie schmerzvoll beissen können. Lernen Sie den Charakter Ihres Papageien kennen und seine Warnsignale zu deuten.

Auf dem Weg: Wenn Sie Ihr Haustier transportieren müssen, stellen Sie sicher, dass Sie einen tauglichen Transportbehälter benutzen. Halten Sie stets einen Transportbehälter bereit, um im Notfall nicht einen unpassenden benutzen zu müssen. Falls Sie ihn auf einem Flug mitnehmen, stellen Sie im Voraus sicher, dass Sie alle Bedingungen kennen.

Ein reiches Umfeld: Die Qualität des Raumes ist wichtig. Wildpapageien leben in verzweigten Naturumgebungen mit vielen Dingen, die ihre diversen Aktivitäten stimulieren. Achten Sie darauf, dass Ihr Papagei sich nicht langweilt. Sorgen Sie dafür, dass seine Umgebung ihn in Bewegung hält. Duschen Sie Ihren Papageien jeden Tag, um sein Gefieder in Form zu halten.

Essen und trinken: Ihr Heimpapagei muss immer sauberes und reines Trinkwasser zur Verfügung haben und sich von vogeltauglichem Futter mindestens zweimal am Tag ernähren. Ein gesunder Papagei bekommt eine abwechslungsreiche Ernährung. Besorgen Sie sich Spezialinformation über die Ernährung. Das Futter muss immer frisch und hygienisch vorbereitet werden. Die Loro Parque Fundación empfiehlt die Loro Parque Körnermischung der angesehenen Premium-Kategorie von Versele.Laga.com.

Ein soziales Leben: Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie zum besten Freund Ihres Heimpapageis werden. Papageien sind intelligente und soziale Vögel, die von viel Aufmerksamkeit, Stimulation und positiver Bestärkung leben. Sich mehr als einen Papageien zu halten, würde den Bedarf an Aufmerksamkeit des einen senken.

Ist er krank? Ein verantwortungsvoller Papageienbesitzer sieht sich seinen Vogel täglich an. Im Falle von seltsamen Anzeichen, konsultieren Sie immer Ihren Tierarzt, der Erfahrung mit Vögeln hat. Wie auch andere Wildvögel haben Papageien spezielle medizinische Bedürfnisse und profitieren von einem jährlichen Check-up. Hauspapageien müssen gesund und glücklich sein und lange leben. Wenn Sie ausführlich informiert und vorbereitet sind, um sich einen eigenen Papageien anzuschaffen, werden Sie einen neuen, wundervollen Freund haben.

22.05.07 - Die Loro Parque Fundación handelt am Internationalen Tag der Biodiversität. Puerto de la Cruz, Teneriffa; Dienstag, den 22. Mai 2007. Heute, am Internationalen Tag der Biodiversität (IBD) 2007, wird die Loro Parque Fundación einen Appell machen, um der ernstzunehmende Abnahme der Biodiversität - die Vielfalt der Arten, Unterarten und Ökosysteme auf der Erde - Einhalt zu bieten und den Klimawechsel, der verheerende Auswirkungen auf den Menschen und das Wildleben haben könnte, zu mindern. Das Handeln der Stiftung deckt sich mit den vom Sekretariat der Konvention über Biodiversität zum IBD 2007 ernannten Themen über die Biodiversität und dem Klimawandel.

Die wissenschaftliche Gemeinde dokumentiert zunehmend die enge Beziehung zwischen dem Klimawechsel, der Vielfältigkeit an Lebensformen und die für den Menschen zugänglichen natürlichen Ressourcen. Diese Themen zählen zu den kritischsten unter Betrachtung unseres heutigen Planeten. Die Loro Parque Fundación finanziert Projekte, um dem Verlust der Biodiversität in tropischen Regionen auf der ganzen Welt, wie auch auf den Kanarischen Inseln, wo sie Informationen über den Klimawechsel in ihre Erziehungsprogramme für Schulen miteinbeziehen, entgegenzuwirken. Eines ihrer Projekte ist es, die Rotschwanzamazone, eine vom Aussterben bedrohte Spezies, die lediglich in der Nähe der südöstlichen Küstenregionen Brasiliens zu finden ist und ihren Lebensraum, den Wald, der eine sehr hohe Biodiversität hat, zu schützen. Die Papageien nisten in Bäumen auf niedrig gelegenen Küsteninseln, auf welche eine leichte Erhöhung des Meeresspiegels fatale Auswirkungen haben könnte. Die Einheimischen, vor allem die Fischer und ihr Lebensunterhalt, würden ebenso ernsthaft betroffen und die Stiftung arbeitet mit den Gemeinden tüchtig an Lösungen, um die Papageien und die lokale Wirtschaft zu schützen. Die Loro Parque Fundación schützt ebenfalls diverse Papageienspezies in den Anden Kolumbiens, die bereits stark unter der Abholzung der Wälder, auf die sie angewiesen sind, leiden.

Der Klimawandel könnte die Ökologie der Wälder auf verschiedenen Höhenlagen stetig erhöhen, was durchaus auch auf den Kanarischen Inseln vorkommen kann und welches diese bedrohten Papageien und andere Biodiversitäten noch mehr unter Druck setzen würde. In den Anden könnte dies ebenso eine Erhöhung von Krankheiten und des Parasitenrisikos bei Vieh, welches auf den Feldern abgeholzter Wäldern weidet, bedeuten. So arbeitet die Stiftung Seite an Seite mit den lokalen Bauern und den Einheimischen, um das Risiko des Verlustes des Lebensunterhalts und der Biodiversität zu reduzieren. Die Biodiversität, die uns mit Medizin, genetischem Material für die Bekämpfung von Krankheiten, erfolgreicheren Nachzuchten von Tieren und Weiträumigkeit für unser mentales und körperliches Wohlergehen versorgt, verkörpert einen wesentlichen Teil des Überlebenssystems unseres Planeten. Deswegen ist es auch genauso wichtig zu verstehen, dass die natürlichen Ressourcen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Menschen und die Produktion mindern können. Dies ist der Grund warum die Loro Parque Fundación die Notwendigkeit betont, die Biodiversität, die extrem sensibel auf den Klimawandel reagiert, zu erhalten wie auch vor allem schwache Bevölkerungen, wie die, die in niedrig gelegenen Gebieten, Entwicklungsländern oder Eingeborenengemeinden leben zu unterstützen. 

15.05.07 - Pinguin-Trio im Loro Parque. Familie Humboldt wächst. Heute können wir über die Geburt dreier Humboldt-Pinguine berichten. Im Moment ist das Trio in der Aufzuchtstation des Loro Parque und wird dort von unserem Kurator, Matthias Reinschmidt, liebevoll aufgezogen. Die drei Küken erhalten sechsmal täglich eine spezielle Nahrung die aus Mineralien, Vitaminen und Fisch besteht, dem sogenannten Fisch-Brei. So nehmen die kleinen Pinguine täglich an Gewicht zu. Ausgewachsen können sie eine Grösse von 72 cm und ein Gewicht bis zu 5 kg erreichen. Ihre Lebenserwartung beträgt 15-20 Jahre. Der berühmte Pinguin Küken im Loro ParqueNaturforscher Alexander von Humboldt (* 1769) ist der Namensgeber für die Humboldt-Pinguine, die an der südamerikansichen Pazifikküste, von Ekuador bis Zentralchile, beheimatet sind. Alexander von Humboldt gilt als zweiter Entdecker der “Neuen Welt”. Eine seiner Forschungsreisen führte ihn 1799 auch nach Teneriffa. Eine Insel, deren landschaftliche Schönheit und botanischer Reichtum nachhaltigen Eindruck bei dem weitgereisten Gelehrten hinterlassen hat, wie seine Tagebücher belegen. Auf seinen langen Reisen hat er viele Pflanzen, Tiere und Mineralien katalogisiert, die bis dahin der Wissenschaft unbekannt waren. Auch die “Humboldt-Strömung” ist nach dem deutschen Forscher benannt. Er war es, der zuerst entdeckte, dass der Pazifik an der peruanischen Küste nordwärts fliesst. Diese Strömung verursacht eine reiche Meeresflora und –fauna, welche grossen Fischreichtum und zahlreiche Vogelkolonien in diese Gegend zieht und somit auch die Humboldt-Pinguine, die dort reichlich Nahrung finden. In den letzten Jahrzehnten ist der Bestand der Humboldt-Pinguine jedoch enorm zurückgegangen. Dies ist auf die schädlichen Auswirkungen des Klimaphänomens “El Niño”, den Guano-Abbau sowie die unkontrollierte Jagd auf diese Tiere zurückzuführen.

Heute leben in freier Wildbahn nur noch ca. 18.000 dieser wärmeliebenden Pinguine und sie zählen zu den bedrohtesten Pinguinarten überhaupt. Inzwischen ist ein Nachzuchtprogramm unter menschlicher Obhut gestartet worden, um das Aussterben der Humboldt-Pinguine zu verhindern. Der Loro Parque hat im “El Pacifico” eine Felsenlandschaft mit mehr als 50 Nistplätzen errichtet, die den Vöglen ideale Bedingungen zum Brüten bietet. Im Moment leben 60 Tiere in der 600.000 Liter Wasser fassenden Anlage. Auf zwei Ebenen können die natürlichen Verhaltensweisen dieser guten Schwimmer beobachtet werden. Auch unsere drei kleinen Humboldt-Pinguine werden dort ihr neues Zuhause haben.

Vox Menschen Tiere Doktoren TV Loro Parque10.05.07 - VOX sendet mindestens bis Mitte 2008 aus dem Loro Parque. Die VOX-Sendung „Menschen, Tiere und Doktoren“ hat einen derartigen Erfolg, dass sie für mindestens ein weiteres Jahr bereits im Programm des Senders verplant ist. Besondere Aufmerksamkeit zieht dabei der Loro Parque als einzige nicht-deutsche und zugleich exotischste Einrichtung auf sich. Hunderte von e-mail Zuschriften und Anrufen bekommen sowohl der Sender VOX als auch der Loro Parque monatlich mit Fachfragen, Glückwünschen und auch Fanbekundungen gegenüber den Hauptakteuren. Neugierig geworden von diesem fernen Quotenreißer, hat es sogar Dirk Steffens, beliebter Moderator der bekannten Sendung „Tierzeit“, in den Loro Parque gelockt, der sich prompt ein Stelldichein mit den Orcas gegeben hat, die selbst er so nah noch nie hat erleben dürfen. Der nächsten Ausstrahlungstermine aus dem Loro Parque sind der 21.-25. Mai und der 04.-08. Juni täglich um 16:15 Uhr kanarischer Zeit auf VOX.

Christoph Kiessling Loro Parque05.05.07 - Der Loro Parque erhält den Preis „Unternehmen und Sport 2006“ - Der Loro Parque, seit über 30 Jahren in Puerto de la Cruz angesiedelt, ist nicht nur eines der touritisch wichtigsten Unternehmen sondern zugleich einer der größten Unterstützer der städtischen Clubs und Sportler. Der Radsport, Fußball, Motorsport oder Basketball sind nur einige Beispiele, in denen der Loro Parque als Sponsor auftritt. Aus diesem Grund wurde der Park am vergangenen 2. Mai 2007 in Rahmen der XVIII Sportgala von Puerto de la Cruz vom Bürgermeister der Stadt, Marcos Brito, mit der Auszeichnung „Unternehmen und Sport 2006“ beehrt. Der Preis wurde vom stellvertretenden Direktor des Loro Parque, Christoph Kiessling, entgegengenommen.

25.04.07 - Babyboom im Loro Parque. Wie alle Babys sind auch Henry und Candy neugierig, wissbegierig, bewegungshungrig und verspielt. Und so niedlich anzuschauen. Und doch sind sie auch etwas außergewöhnlich, nämlich zwei Emus, die in der Natur in Australien ihre Heimat haben. Die beiden drolligen Küken sind im Februar geschlüpft und in den ersten sechs Wochen per Hand liebevoll aufgezogen worden. Inzwischen sind die Laufvögel, die eine erstaunliche Höhe von fast 2 Metern und eine Geschwindigkeit von 50 km/h erreichen können, in ihr neues Gehege im Loro Parque gleich neben „Kinderlandia“ gezogen. Dort üben sie sich nun, angefeuert vom begeisterten Publikum, fleißig im Rennen auf derzeit noch etwas wackligen Beinchen. Aber die beiden Geschwister sind nicht der einzige Nachwuchs im Loro Parque.

Anfang April bekam ein Schwarzpinselaffenpärchen Zwillinge, die sich seit dem an den Körper ihrer Eltern klammern und sich noch einige Zeit auf diese bequeme Art durchs Leben tragen lassen werden. Zu sehen sind sie hinter „Planet Penguin“. In der Babystation schlüpfen derzeit tagtäglich gleich mehrere Winzlinge mit ihren großen schwarzen Augen, die sich schnell zu attraktiven Papageien verwandeln werden und deren Fütterung regelmäßig vom Fenster aus beobachtet werden kann, und auch bei den Pinguinen gibt es noch immer wieder Nachwuchs. Ob Emus, Äffchen, Pinguine oder Papageienküken – so wie es der Frühling verspricht ist es auch im Loro Parque am Sprießen und Gedeihen.

Tag der Erde im Loro Parque20.04.07 - Loro Parque Fundación begeht den „Tag der Erde“ mit 750.000 Euro. Puerto de la Cruz, Teneriffa. Am Sonntag, den 22. April, wird in diesem Jahr der „Tag der Erde“ begangen - ein denkwürdiger Tag, der jedes Jahr zu Ehren der Natur und zur Ermahnung der Menschen, sich im Umweltschutz zu aktivieren, zelebriert wird. Die Loro Parque Fundación führt nach wie vor Projekte auf den Kanaren wie auch in diversen Ländern der Welt zur Erhaltung und dem Schutz der vom Aussterben bedrohten Spezies und deren Lebensraum durch und arbeitet eng mit den lokalen Gemeinden zusammen, um ihnen einen sicheren Lebensunterhalt zu gewährleisten. Die Loro Parque Fundación wird im Jahr 2007 diese Art von Aktivitäten mit 750.000 Euro unterstützen: Ein Jahresbeitrag von einer nach wie vor ziemlich jungen Tierschutzorganisation von großer Bedeutung für den Artenerhalt. Die Aktivitäten auf den Kanaren konzentrieren sich auf die marine Umwelt und schaffen so eine Verbindung zum Programm , das die Stiftung der Umweltbildung von Schülern widmet. Sie führt dieses Programm unter dem offiziellen Abkommen mit dem Bildungs-, Kultur- und Sportministerium der kanarischen Regierung wie auch unter Zusammenarbeit mit den Regierungen der verschiedenen Inseln und dem Loro Parque aus.

Das Programm teilt den Delfinen und den Orcas die Rolle der Botschafter für den Artenerhalt des Lebens in den Ozeanen zu, während die Schulgruppen im Loro Parque und draußen auf dem Meer über diese Tiere Wissen erlangen sollen. Das Jahr 2007 wurde zum „Jahr des Delfines“ erklärt und dank ihrer intensiven Bemühungen im Artenerhalt dieser Tiere wurde die Loro Parque Fundación als offizieller Partner des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und der Konvention der Wanderarten akzeptiert. Im Rahmen der weltweit zwanzig von der Stiftung unterstützten Projekte werden am „Tag der Erde“ eine Vielzahl von besonderen Aktivitäten durchführen. In Bolivien zum Beispiel werden innerhalb des Blaulatzara-Projektes, eine vom Aussterben bedrohte Art, deren Nester von Feldbiologen überwacht und nach neuen möglichen Brutstellen gesucht. Vor einigen Jahren war die Blaulatzarapopulation auf lediglich 36 Vögel begrenzt, doch nun ist sie dank der Bemühungen der Loro Parque Fundación und seinem bolivianischen Partner Armonía wieder auf 250 Tiere gestiegen. Auf der Isla Margarita in Venezuela werden die Umweltkommissionen diverser Schulen helfen, die heruntergekommenen Mangrovensümpfe im Rahmen des Projektes „Vereint für die Entwicklung“ wieder in Takt zu bringen. Dieses mit der venezolanischen Organisation Provita durchgeführte Programm vereint die Schulen der Kanaren mit denen der Isla Margarita, um so ein besseres Verständnis für die nachhaltige Entwicklung des Umweltschutzes zu fördern. Auf den Philippinen wird die Stiftung Cátala, lokaler Partner der Loro Parque Fundación, Parkaufseher einsetzen, um den Rotsteisskakadu, ebenfalls eine vom Aussterben bedrohte Spezies, zu schützen. Die Parkaufseher sind Einheimische, die sich damit ihren Lebensunterhalt mit dem Schutz der Kakadus verdienen, anstatt sie wie zuvor illegal zu verkaufen.  

19-04.07 - Ein Geschenk für alle Mütter. Der Muttertag, dieses Jahr wird es der 6. Mai sein, ist einer der beliebtesten Familientage. Da werden die Mütter verwöhnt, umsorgt und eingeladen. Grund genug für den Loro Parque, alle auf den Kanarischen Inseln ansässigen Mütter zu einem kostenlosen Besuch an diesem Tag einzuladen. Der Park ist ein idealer Ort, um einen herrlichen Familienausflug dorthin zu strarten, die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu genießen, den großartigen Shows beizuwohnen und sich in einem der Restaurants zu stärken. Und so bleibt sogar der ganzen Familie der Abwasch erspart.

11.04.07 - Der neue Wasserthemenpark „Siam Park“ in Adeje ist das erste mit kanalisiertem Gas versorgte Unternehmen. Der bekannte Unternehmer Wolfgang Kiessling, ebenfalls Generaldirektor des LORO PARQUE, und die Firma Gas Canarias, an welcher Endesa beteiligt ist, unterschreiben einen Vertrag zum Bau der ersten Anlage und des ersten Netzes für kanalisiertes Gas des Archipels. Die Versorgung des neuen FreizeitparWolfgang Kiessling mit Gas Canarias Endesa im Loro Parqueks mit Gas wird die Emission von 3.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2 ), 14 Tonnen Schwefeldioxid (SO2) und 6 Tonnen Stickstoff (NOx) in die Atmosphäre verhindern. Santa Cruz de Tenerife, 30. März 2007. – Wolfgang Kiessling, Generaldirektor des LORO PARQUE und Manuel Ríos, Präsident von Gas Canarias, einem Unternehmen, an dem Endesa die meisten Anteilen hält, haben in Gegenwart des Präsidenten der Unelco Endesa, José Maria Plans, in Teneriffa einen Vertrag über die Versorgung des in Adeje kurz vor der Eröffnung stehenden neuen Wasserparks „Siam Park“ mit kanalisiertem Gas abgeschlossen. „Siam Park“ wird das erste Unternehmen im Rahmen der vorgesehenen Pläne von Gas Canarias nach Erhalt der behördlichen Genehmigung für den Absatz von kanalisiertem Gas in Adeje sein, welches mit kanalisiertem Gas versorgt wird. Durch diese Initiative von Kiessling mit Gas Canarias soll das Wasser des neuen Freizeitkomplexes mit gereinigtem Treibstoff klimatisiert werden. Zunächst einmal wird ein mit Propan angereichertes Gasgemisch genutzt, bevor mit Abschluss der Planungen zur Einführung von natürlichem Gas auf dem Archipel dann dieses eingesetzt wird. Die gute Aufnahme des natürlichen Gases ist auf seine hohe Energieleistungsfähigkeit und darauf, dass es der reinste fossile Treibstoff ist den es gibt, zurückzuführen. So wird ein Beitrag zur Reduzierung des Ausstoßes von Gasen, die mit für den Klimawechsel verantwortlich sind, geleistet. In der Tat darf man davon ausgehen, dass durch die Deckung der vorgesehenen Energiebedürfnisse des zukünftigen Wasserparks mit Gas durch die Benutzung von Kondensierungskesseln die Emission von CO2- und NOx-um 50% , die von SO2 sogar um 100% im Vergleich zum Einsatz von elektrisch betriebenen Wärmepumpen gesenkt werden kann. Die Versorgung des neuen Freizeitparks mit Gas bedeutet im Konkreten die Vermeidung des Ausstoßes von 3.000 Tonnen CO2 , 14 Tonnen SO2 und 6 Tonnen NOx in die Atmosphäre. Nach Unterzeichnung des Vertrages ist für die Versorgung des „Siam Park“ mit kanalisiertem Gas der Bau einer Propangas-Anlage direkt auf dem Parkgelände geplant, die drei unterirdische Behälter mit einer Kapazität von jeweils 50 m3 vorsieht. Ebenso ist für die zur Klimatisierung des Wassers in den Einrichtungen des Freizeitparks notwendige Verteilung des Treibstoffes der Bau eines Kanalisationsnetzes für das Gas von 1,5 Kilometern geplant. Diese Initiative plaziert den neuen Freizeitpak und den Unternehmer Wolfgang Kiessling in die Umweltschutz-Avantgarde des Archipels. Schätzungen zufolge beläuft sich die Investition in dieses Projekt der Gasversorgung auf eine Million Euro. Es wird angenommen, dass der jährliche Verbrauch des Parkes sich um die 25 Millionen kWh [Kilowatt pro Stunde]- vergleichbar mit dem Bedarf eines Wohnviertels mit 3.500 Wohnungen, d. h. ca. 10.000 Einwohnern, bewegen wird. Der vom LORO PARQUE geförderte „Siam Park“ wird auf 185.000 Quadratmetern Europas größter und einziger klimatisierte Wasserthemenpark werden.

30.03.07 - Viele Überraschungen zu Ostern im Loro Parque zu erwarten. Am kommenden Montag, den 02. April beginnen im Loro ParqueOstern im Loro Parque die Osterfeiertage. Für die Kleinsten bedeutet das, nicht nur den Parkbesuch zu genießen sondern zugleich an tollen Aktivitäten teilzunehmen und jede Menge Überraschungen erwarten zu dürfen, die extra für sie vorbereitet wurden. Zum Programm gehören der Kaninchenstall im „Pueblo Thai“, Basteleien in der „Aula del Mar“ und Kinder-Schminken im „Kinderlandia“. All das findet bis zum 08. April von 09:30 bis 17:30 Uhr täglich statt. Das ist aber noch längst nicht alles. Die vier Maskottchen des Parkes stehen schon in den Startlöchern, um den Kindern mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten viel Freude zu bereiten. Die größte aller Überraschungen wird aber der Auftritt der berühmten Gruppe „Die Titirimúsicos“ sein, die durch ihre Musik für Kinder im Spanischen Fernsehen bekannt geworden ist und am Freitag, den 06. April um 14:30 Uhr auf dem Platz der „Loro Show“ ein Konzert für die ganze Familie geben wird. Mit diesem Programm ist ein herrlicher Ostertag im Loro Parque garantiert, an dem für alle Residenten natürlich der Spezialpreis gültig ist.

Barriel und Wolfagang Kiessling im Loro Parque26.03.07 - Minister Berriel im Papageienzentrum der Loro Parque Fundación. Mit der Teilnahme an der XXIX thematischen Tagung im Rahmen der Red de Autoridades Ambientales (Netz der Umweltbehörden) zusammenfallend, nahm der Minister für Umwelt- und Raumordnung der Kanarischen Regierung, Domingo Berriel Martínez am 16. März die Gelgenheit wahr, um die Papageienzuchtstation der Loro Parque Fundación in la Vera zu besuchen. Begleitet von Juan Carlos Moreno Moreno, Generaldirector für Umweltpolitik, wurden beide von Wolfgang Kiessling, Präsident der LPF, und Angestellten durch die Installtionen geführt.

Herr Kiessling berichtete seinen aufmerksamen Gästen von der Entstehung der Zuchtstation und ihrer wichtigen internationalen Rolle als genetische Papageienreserve und in der Artenerhaltung gefährdeter Spezies. Der Minister und der Generaldirektor bekamen tiefe Einblicke in die Zuchtstation und konnten so das professionelle Zuchtniveau und die wichtigen wissenschaftlichen Tätigkeiten, die in der größten Papageienzuchtstation der Welt ausgeführt werden, schätzen lernen. Des Weiteren waren beide ernsthaft vom großen Umfang an Artenschutzprojekte, die die Stiftung weltweit, wie auch auf den Kanaren, unterstützt und ausführt, beeindruckt.

Orca im Loro Parque Teneriffa23.03.07 - Große Party zu Ostern im Loro Parque. Auch in diesem Jahr wird der Loro Parque wieder seine traditionelle Osterfeier begehen. Vom 2. – 8. April können demnach die Gäste nicht nur die herrliche Parkanlage mit den einzigartigen Attraktionen erleben, sondern werden zugleich - zum Vergnügen von Klein und Groß - viele Aktivitäten rund ums Osterfest geboten bekommen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, wird es im Eingangsbereich des Loro Parque wieder ein kleines Kaninchengehege geben und alle Kinder können sich mit diesen niedlichen Tieren fotografieren lassen.

In der „Aula del Mar“ werden die Kinder Eier bemalen ohne Farbe dazu zu benötigen, bei einem Quizz erraten, welches Ei zu welcher Tierart gehört und gleich noch die eigenen Hasenohren basteln. Um sich dann in einen richtigen Osterhasen zu verwandeln, warten in „Kinderlandia“ Schminke, Pinsel und die gute Fee, die dem Schnurrbart den richtigen Schwung versetzen wird. Und nicht zu vergessen sind die Maskottchen des Parkes, die nur darauf warten, ihre kleinen Geschenke und Süßigkeiten an alle Naschkatzen, die bei der Osterparty dabei sein werden, zu verteilen. Wie immer werden den Residenten gesonderte Preise gewährt – ein guter Grund, Ostern im Loro Parque zu verbringen.

Brito Loro Parque14.03.07 - Die Viceministerin für Umwelt der Regierung der Kanarischen Inseln besucht die Zuchtstation für Papageien. Am Montag, dem 12. März hatte die Stiftung „Loro Parque Fundación“ die große Ehre, die Stellvertretende Umweltministerin der Regierung der Kanarischen Inseln, Milagros Luís Brito, zu einem offiziellen Besuch der Papageienzuchtstation begrüßen zu dürfen. Begleitet wurde sie dabei von den Leitern der Abteilung Umwelt sowie Administration im Umweltministerium, José Luis Martín Esquivel und Pedro Rubens Castro. Während des Rundgangs mit den Mitarbeitern der Stiftung wurden ihnen zum einen die Fortschritte in der Züchtung und in wichtigen Forschungen, die die weltgrößte Zuchtstation erbracht hatte, demonstriert. Zum anderen wurde ihnen ausführlich über die weltweiten Projekte zum Thema Naturschutz und Arterhaltung, in denen die Stiftung aktiv mitwirkt, berichtet. Im Anschluss an den Besuch wurden in einem Treffen mit dem Presidenten der Stiftung, Wolfgang Kiessling, Möglichkeiten für eine zukünftige intensive Zusammenarbeit im Umweltschutz erörtert.

Karnevalisten Loro Parque27.02.07 - Karnevalisten aus Düsseldorf und dem Rheinland im Loro Parque. Es ist bereits schöngewordene Tradition, dass die Abordnung des Düsseldorfer Karnevals sowie des Rheinlandes nach Puerto de la Cruz kommen, um hier die Saison zu beenden und damit auch den Park besuchen. Für Prinz Udo I. und Venetia Miriam war es der erste Besuch des Parkes, den sie und ihr Gefolge voll und ganz genaßen. Narrenzeit heißt Kußfreiheit – für einen der Seelöwen war das gemachte Sache, da hatte die Venetia keine Chance, zu entkommen. Mit Pauken und Trompeten verabschiedete sich die Abordnung nach einem für sie besonderen Tag und zog weiter im allgemeinen Karnevalstrubel.   

 

Weitere Nachrichten und Informationen aus den Jahren:

2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und aktuell: 2014

 

[Portal de Canarias] [Die Kanaren] [Kanaren Reisen] [El Hierro] [La Palma] [La Gomera] [Teneriffa] [Info Teneriffa] [Karte Teneriffa] [Landkarte Teneriffa] [Wetter Teneriffa Kanaren] [Teneriffa Wetter] [Strand-Wetter-Teneriffa] [Klima Teneriffa] [Natur Teneriffa] [Vegetationszonen Teneriffa] [Radarbild Teneriffa] [Nacht-Foto Teneriffa] [Naturschutz Teneriffa] [Freizeit Angebot Teneriffa] [Sport und Spass Teneriffa] [Städte und Orte Teneriffa] [Kultur Angebot Teneriffa] [Immobilien Teneriffa] [Verkehr Entfernungen Teneriffa] [Flug Teneriffa] [Bus Teneriffa] [Busfahrplan Teneriffa] [Buslinien Teneriffa] [Bonobus Teneriffa] [Gemeinden Teneriffa] [Adressen Teneriffa] [Unternehmen auf Teneriffa] [Wein Teneriffa] [Bio Finca Teneriffa] [Teneriffa Video] [Angellizenz Teneriffa] [Touristeninformation Teneriffa] [Gran Canaria] [Fuerteventura] [Lanzarote] [Impressum Portal de Canarias] [Sitemap]

Pauschal-Reise

Flug Kanaren

Lastminute

All Inclusive

Reise Kanarische Inseln buchen

Ferienhäuser
Ferienwohnung

 

Reisen Kanaren Ab in den Urlaub