Portal de Canarias

Kanarische Inseln El Hierro

Die Kanaren

El Hierro

La Palma La Gomera

La Palma

La Gomera

Teneriffa Gran Canaria

Teneriffa

Gran Canaria

Fuerteventura Lanzarote

Fuerteventura

Lanzarote

Impressum

 

All Inclusive Kanaren Reise

All Inclusive Kanaren

 

lagartario El Hierro

Guinea-Lagartario (Lagarto de Salmor) - El Hierro

Auf El Hierro lebte eine Rieseneidechse (Gallotia goliath), die weit über 1 m gross werden konnte. Den Ureinwohnern diente sie als Nahrung, wie verkohlte Knochenreste beweisen. Sie wurde aber auch gejagt weil erwachsene Tiere pflanzliche Kost bevorzugten und Gartenpflanzen frassen. Später wurden die Tiere gefangen, um anschliessend ausgestopft und verkauft zu werden. Die Rieseneidechse galt als ausgestorben, bis 1974 der Architekt Werner Bings, ein Hobby-Eidechsenforscher,

 

unter Mithilfe von einheimischen Hirten, eine Unterart (Galliota Simonyi machadoi, früher Lacerta simonyi) wieder entdeckt und der Öffentlichkeit vorgestellt hat. Die spanische Bezeichnung ist: Lagarto gigante de El Hierro. Es war eine Sensation, denn die Rieseneidechse ist ein lebendes Fossil aus der Zeit des Tertiärs. Noch weitere Exemplare konnten gefangen werden und es gelang tatsächlich die Art nachzuzüchten und wieder an verschiedenen Stellen der Insel (La Dahesa, Roque del Salmor) auszuwildern. Das Lagatario schafft optimale Lebensbedingungen, fern von Raubtieren, denn insbesondere ausgewilderte Katzen sind zu einer echten Bedrohung für die seltenen Tiere geworden. In der Zuchtstation sind mehrere Eidechsen zu beobachten, wie sie bewegungslos im Schatten von Baumstämmen liegen.

Vitrine Lahartario El HierroDas Weibchen gräbt im Frühjahr eine Höhle und legt etwa 10 Eier in sie hinein (im Lagatario befindet sich zur Demontration eine hinter Glas angelegte Bruthöhle). Durch die Sonnenwarme werden die Eier bebrütet. Die jungen Riesen-Eidechsen schlüpfen, klettern an die Oberfläche und ernähren sich zunächst von Insekten, bis sie mit zunehmendem Alter immer mehr Pflanzen bevorzugen. 

2005 und 2006 konnten am Roque Chico del Salmor kleine Rieseneidechsen beobachtet werden, was beweist, dass die Auswilderungen mit Erfolg gekrönt waren.

lagarto briefmarkeDie Bedeutung der Tiere ist auch daraus zu ersehen, dass sie sogar auf einer spanischen Briefmarke abgebildet wurden.
Auf Gomera lebt eine nahe verwandte sehr seltene Art (Gallotia simonyi gomerana).

Rieseneidechse Vorderansicht
Rieseneidechse
Eingansbereich

Die Rieseneidechsen-Aufzuchtstation und das Museumsdorf Guinea liegen direkt beieinander. Der Eintritt berechtigt zu geführten Rundgängen beider Einrichtungen. Gruppen sollten sich vorher anmelden, denn maximal 15 Personen sind pro Führung zugelassen.

Logo Lagartario El Hierro

Lagartario - Centro de Recuperación del Lagarto Gigante del Hierro
Carretera General Las Puntas, s/n
E-38911 Frontera
Tel. 922 55 50 56. Fax 922 55 50 64

Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag 10:30-14 Uhr und von 17-19 Uhr, am Sonntag von 11-14 Uhr. Im Winter schliesst das Museum wochentags eine Stunde früher.

Garoe-Baum   Museum Valverde     Ecomuseo Guinea
Hotel Punta Grande   El Sabinal    Meridiano Cero  
Roque de la Bonanza

[Portal de Canarias] [Die Kanaren] [Kanaren Reisen] [El Hierro] [Info El Hierro] [Landkarte El Hierro] [Karte El Hierro] [Wetter El Hierro] [Geschichte Kultur El Hierro] [Natur/Wetter/Klima Hierro] [Naturschutz El Hierro] [Freizeit Angebot El Hierro] [Mirador El Hierro] [Sport und Spass El Hierro] [Städte und Orte El Hierro] [Verkehr Entfernungen El Hierro] [Produkte aus El Hierro] [Reise El Hierro] [Gemeinden El Hierro] [Adressen El Hierro] [Tiere El Hierro] [Video El Hierro] [Ferienhaus El Hierro] [Ferienwohnung El Hierro] [La Palma] [La Gomera] [Teneriffa] [Gran Canaria] [Fuerteventura] [Lanzarote] [Impressum Portal de Canarias] [Sitemap]

Pauschal-Reise

Flug Kanaren

Lastminute

All Inclusive

Reise Kanarische Inseln buchen

Ferienhäuser
Ferienwohnung

 

Reisen Kanaren Ab in den Urlaub